0.00 EUR

Heft: Gevatter 1-2 [4 Hefte Paket]

von Schwarwel, Ingo Römling, Sascha Wüstefeld
15,60 EUR
Preis inkl. 7 % MwSt exkl. Versandkosten
Anzahl
In den Warenkorb




Produktdetails
Verfügbarkeit Noch 2 Stück auf Lager.
Verlag
ISBN 9783981761573

Inhalt: Heft 1 und 2 jeweils 1x in normal und Variantausgabe!

Statt sich auf dem Höhepunkt seiner Panikattacke vor den einfahrenden Zug zu werfen, besinnt sich Tim in letzter Sekunde und ruft seine Schwester Kitty an, die sofort für ihn einen Termin mit dem befreundeten Psychologen Ulli vereinbart.
Bevor es soweit ist, wandern Tims Gedanken zurück in seine Kindheit, wo er sich das erste Mal mit dem Tod konfrontiert sah. Er denkt an seine Omi, seine Urgroßmutter, seinen Hamster Goldie und an die vielen anderen Bruchstücke seiner Erinnerung, die er jetzt zusammenpuzzeln muss, wenn er leben will.

Die Graphic Novel „Gevatter“ von Schwarwel ist eine autobiografische Erzählung, in der uns der Autor und Zeichner mitnimmt auf eine Reise in seine Innenwelt und seine Erinnerungen, um uns an seiner ureigenen Auseinandersetzung mit dem Sterben und dem Tod und seinen Ängsten davor teilhaben zu lassen.

In kontrastreichen, poetischen und fein geschnittenen Schwarz-Weiß-Bildern schildert Schwarwel dunkle ebenso wie erhellende Aspekte seines Erlebens mit dem Tod, um sich dabei für einen besseren, gesünderen und normaleren  Umgang mit dem Tod einzusetzen, der oftmals tabuisiert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt wird.

In packenden, einfühlsamen Bildfolgen wirbt der Autor für eine angemessene Sterbekultur und dafür, dem Tod seinen berechtigten Platz in unserem Leben einzuräumen: als würdevolles Ende des eigenen Seins ebenso wie als Motivator, die wertvolle Zeit davor gut und sinnvoll zu nutzen, statt sie verschwenderisch verstreichen zu lassen als gäbe es kein Morgen.

Dabei gibt Schwarwel viel von sich selbst preis und lässt tief blicken – in seine klinische Depression, in seine bezwungene Alkoholsucht, in seine Angstneurose –, denn auf diese Weise werden seine Gedanken nachvollziehbar, erlebbar und aus dem Gevatter Tod als grimmen Schnitter und diffuse Angsgestalt wird ein facettenreiches Mosaik der Endlichkeit, das wir zwar niemals überwinden können, mit dem es uns aber gelingen kann, bewusster zu leben.

Im August 2019 erscheint Heft 1 „Verleugnung“ und bis Dezember monatlich die Hefte 2 bis 5.

Die Heftserie ist streng limitiert.


je 36 Seiten, Softcover

Diesen Artikel haben wir am 17.09.2019 in unseren Katalog aufgenommen.

Bewertung schreiben
Im Moment gibt es noch keine Meinungen zu diesem Artikel.