0.00 EUR

Comic: Das Malträtieren unvollkommener Automaten

von Stephan Katz, Max Goldt
9,90 EUR
Preis inkl. 7 % MwSt exkl. Versandkosten
Anzahl
In den Warenkorb




Produktdetails
Verfügbarkeit Auf Lager.
Verlag Rowohlt Verlag
ISBN 349924134X
Die alte "Art Pen"-Tinte gibt´s nicht mehr. Ein herber Schlag ins Antlitz aller Cartoonisten. Stephan Katz hat vorgesorgt: Als er hörte, daß die "Anna Amalia" brennt, schnappte er sich sämtliche Tiegel, Näpfe und Joghurtbecher, deren er habhaft werden konnte, und reiste nach Weimar, um möglichst viel Löschwasser aufzufangen. Ihm deuchte , daß sich in diesem Wasser Druckerschwärzepartikel aus alten Werken angereichert haben könnten, z.B. von Wieland, Herder, Goldt, Klopstock, Goethe und wie die auch alle geheißen haben mögen. Zuhause dämpfte er das Löschwasser ein, wodurch er zu einer ganz vortrefflichen Tinte gelangte, mit der Passagen des hier vorliegenden Druckerzeugnisses zumindest rein theorethisch hätten gezeichnet werden können.

Das siebte Buch von Katz & Goldt. Es enthält Beiträge aus "Titanic" und "Die Zeit" sowie nicht wenige unveröffentlichte Zeichnungen aus den Jahren 2003-2005.

96 Seiten, Softcover
Diesen Artikel haben wir am 18.05.2006 in unseren Katalog aufgenommen.

Bewertung schreiben
Im Moment gibt es noch keine Meinungen zu diesem Artikel.