0.00 EUR

Album: Die Verwerfung - Eine Geschichte aus dem dreissigjährigen Krieg

von Lukas Kummer
20,00 EUR
Preis inkl. 7 % MwSt exkl. Versandkosten




Produktdetails
Verfügbarkeit Derzeit nicht bestellbar.
Verlag Zwerchfell
ISBN 9783943547252

Deutschland Mitte des siebzehnten Jahrhunderts:
Das Land ist gezeichnet von den Folgen des andauernden Dreißigjährigen Krieges. Das Ziel des Krieges mit seinen vielen Nebenschauplätzen ist längst unklar geworden: Schweden, Dänen, Holländer, Franzosen, Deutsche ziehen in zersplitterten Armeen eine Spur der Vernichtung hinter sich her. Wer nicht durch die Pest dahingerafft wird, stirbt im Gefecht oder am Galgen. Ganze Landstriche sind entvölkert, die Menschen kämpfen gegen Hungersnöte und Seuchen. Jeder kämpft für sich allein ums Überleben.

So auch die Geschwister Krainer, Jakob und Johanna, die im Winter des Jahres 1646 gen Westen ziehen. Dort, hofft Johanna, die sich als Bursche unter dem Namen Harald ausgibt, wird es ein Regiment geben, das sie als Soldat in Lohn und Brot nehmen wird. Den Bruder will sie in einer Schreibstube unterbringen.
Doch vor dem unsicheren Ziel liegt ein beschwerlicher Weg, der nicht nur äußerlich an den Kräften der beiden Kinder zerrt und sie immer mehr von aller Menschlichkeit und Moral isoliert. So weit, bis selbst ihr Zusammenhalt zu brechen scheint...

Lukas Kummer erzählt eine historisch versierte Anti-Kriegsgeschichte, die keine erbauenden Schlachten oder verklärte Heldenromantik zulässt, sondern einzig und allein von den Opfern des Krieges erzählt. In einer Spirale nihilistischer Brutalität lässt er dabei das Unausweichliche geschehen, wie es sonst nur Cormac McCarthy oder Joseph Conrad beschreiben.

120 Seiten, Hardcover

Diesen Artikel haben wir am 19.12.2015 in unseren Katalog aufgenommen.

Bewertung schreiben
Im Moment gibt es noch keine Meinungen zu diesem Artikel.